Direkt zum Hauptbereich

Multiplikatorrollen

Angeln und werfen mit Multirollen

Multirollen oder auch Multiplikatorrollen sind weltweit gesehen sehr beliebt und sehr weit verbreitet. Im europÀischen Raum erlangen Multirollen nur sehr langsam an Bekanntheit und Beliebtheit - warum? Das Angeln und werfen mit einer Multirolle unterscheidt sich grundlegend vom Sportfischen mit StationÀrrollen, welche wir EuropÀer meist schon seit unserer Kindheit gewöhnt sind. Liegt es also nur daran das wir nicht mit Multirollen aufgewachsen sind und womöglich seit vielen Jahren nie einen einzigen Kontaktpunkt hatten?

Hier beim Angelreise Blog gehen wir einmal nĂ€her auf Multirollen und den Vergleich mit StationĂ€rrollen ein. Was muss man beim angeln mit einer Multirolle beachten, und wie wirft man aus ohne das sich eine PerĂŒcke auf der Rolle bildet? Multriollen vs. StationĂ€rrollen. Ein unabhĂ€ngiger Angelrollen Vergleich und Blog Bericht vom Angelurlaub Tipps Team.


Multirollen Hochseefischen


Die Schnurspulen der Multirollen sind auf einer drehenden kugelgelagerten Achse montiert und die Zugkraft auf die Schnur, wird nicht umgeleitet. Multirollenachsen sind an zwei Seiten montiert und somit von Grund auf stabiler. Die Kurbel ĂŒbertrĂ€gt oft ein höheres VerhĂ€ltniss an Umdrehung. Das heisst dann das die Multirolle ein VerhĂ€ltniss von 1:x hat. Mit einer Kurbelumdrehung dreht sich die Schnurspule 2, 3 vielleicht auch fĂŒnf mal oder öfters. Teilweise schaltet man auf Knopfdruck auf eine umgekehrtes VerhĂ€ltniss und kann so das Prinizip einer Seilwinde ausnutzen und mit wenig Einsatz viel Kraft ausĂŒben.

Bei einer StationĂ€rrolle ist die Spule festehend auf einer Achse im Winkel von 90Âș zur Zugkraft montiert. Die Kurbel ĂŒbertrĂ€gt die Kraft umgelenkt ĂŒber das Schnurlaufröllchen und nicht 100% direkt wie bei einer Multriolle. Die Achse ist nur an einem Punkt an der Rolle befestigt und kann somit bei einer besonders starken Zugeinwirkung, zum Beispiel durch eine geflochtene Schnur so stark beanspruch werden; so dass diese verbiegt und die Rolle unbrauchbar wird.

So geschen ist dies mehr als einmal beim Wallerangeln und Hochseefischen. Sportfischer die sehr motiviert mit geflochtenen SchnĂŒren auf den qualitativ minderwertigen StationĂ€rrollen große Fische fangen wollten; kamen am Ende mit kaputten Rollen und ohne Fang nach Hause.

Eine Multirolle ist immer die erste Wahl wenn man mit dicken SchnĂŒren auf große Fische angelt. Wir sprechen hierbei von 0,50mm und mehr beziehungsweise 50lbs. und schwerer. Aber auch beim Spinnfischen im SĂŒĂŸwasser sind Multirollen eine gute Wahl, egal ob es dabei um große Zielfische und Big Baits oder kleine ultraleicht Köder geht. Wir zeigen und erklĂ€ren Euch wie und wann man eine Multirolle richtig einsetzt.


Multirollen Modellvergleich

Grundlegend unterscheiden wir zwischen den oft großen und schweren Multirollen fĂŒr die Hochseefischerei auf extra große Raubfische, und den kleinen Baitcasting Modellen mit einer Daumenbremse. Beide Arten von Multirollen gibt es mit und ohne SchnurfĂŒhrung. Des weiteren gibt es, speziell fĂŒr alle europĂ€ischen Angler Multirollen mit einer Kurbel an der linken, anstatt an der rechten Seite.

StandardmĂ€ĂŸig haben Multirollen den Kurbelarm zum einholen der Schnur an der rechten Seite. Gefischt werden die Rollen, im Gegensatz zu StationĂ€rrollen, stehend. Das heisst die Rolle befindet sich oberhalb der Angelrute und nicht hĂ€ngend darunter.

Die linke Hand greift die Angelrute und mit der rechten Hand kurbelt man die Schnur ein. Am Anfang kann das sehr gewöhnungsbedĂŒrftig sein, falls man zum ersten Mal mit einer Multirolle angelt. Das gute an dem Unterschied ist, wenn man beim Hochseeangeln beide Rutenarten zur Auswahl hat; dann kann man entspannt die Ruten und somit den am meist belasteten Arm wĂ€hrend des Angeltages mit den Ruten wechseln.

Da man die Angelrute mit der linken Hand greift, wirft man auch bei einem Einhandwurf mit dem linken Arm aus. Ein weiterer großer Unterschied an den man sich unter UmstĂ€nden erstmal gewöhnen muss. Viele LinkshĂ€nder sind hierbei deutlich im Vorteil und entdecken neue persönliche WurfqualitĂ€ten.

Multirollen an Brandungsruten sind teilweise so montiert das man wĂ€hrend dem Wurf entweder mit der linken Hand (SĂŒdafrika Model) oder mit der rechten Hand (UK Version) Kontakt hĂ€lt. Mit einer Multirolle eröffnen sich neue WĂŒrfe beim Brandungsangeln. Die Wurftweiten sind extrem, fragen allerdings um viel Übung und Kontrolle.

Die verschiedenen Multirollen Modelle, ob es nun eine Salzwasser Big Game Multirolle oder eine kleine Baitcasting Multirolle ist; beide Rollenarten haben viele Gemeinsamkeiten. Die Bedienung Àndert sich nur wenig und es sind alles sehr robuste Systeme. Der Schnurfreilaufschalter, die Bremse, die Knarre - Elemente die wenn man sie kennt, immer blind an jeder Multirolle anweisen kann. Weiter unten erlÀutern wir alle Details zur Bedienung der verschiedenen Multirollen.



Baitcasting Multirollen
Baitcasting Multirolle | Angebotspreis 116,90€




Big Game Multirolle
Multirolle zum Großfischangeln | Angebotspreis 204,90€



Baitcasting Multirollen

Auf dem ersten Bild sieht man eine klassische Baitcasting Multirolle mit Kurbel an der linken Seite. Es ist ein Modell das extra fĂŒr den EU Markt entworfen wurde. In der Regel haben Baitcast Multirollen die Schnurkurbel an der rechten Seite. Die Baitcasting Rolle hat eine SchnurfĂŒhrung, welche sich synchron zur Kurbel dreht. Hierdurch wird die Schnur beim einholen regelmĂ€ssig und sauber auf der Spule abgelegt.

Die Kurbel ist ein Doppelkurbel mit zwei Hand-, beziehungsweise FingerstĂŒcken. Es gibt daneben Baitcasting Multirollen mit nur einem Handteil zum einholen.

Die Bremse ist ein Sternenbremse und mit dem Zeigefinger einfach zu bedienen. Das abgebildetet Baitcasting Multirollen Modell hat ein extra großes Rad zur Arretierung der Freilaufbremse. Der große Knopf neben der Sternbremse. Die Technik zum einstellen der Freilaufbremse erklĂ€ren wir hier im Blogbericht weiter unten.

An der gegenĂŒberliegenden Seite der Sternbremse und Doppelarmkurbel findet man die Kampfbremse. Eine weitere extra Regulierung der Bremskraft zum besonders feinen dosieren der Krafverteilung wĂ€hrend dem Drill.

Im Kopfteil liegt das integrierte SchnurfĂŒhrungssystem, und gegenĂŒber am Hinterteil die Daumembremse fĂŒr den Freilauf der kleinen Baitcastingrolle. Die Rolle eignet sich perfekt zum aktiven Angeln mit Kunstködern auf Raubfische. Sportfischer die besonders viele WĂŒrfe ausfĂŒhren sind mit einer solchen Angelrolle immer sehr gut beraten.

Es gibt viele Baitcasting Multirollen zum Angeln im SĂŒĂŸwasser. Ein paar wenige Modelle sind auch zum Angeln im Salzwasser geeignet. Generell sind alle Baitcastingrollen sowohl fĂŒr geflochtene wie auch fĂŒr monofile Schnur geeignet.


Multirollen fĂŒr das Meeresangeln

Bild Nummer zwei weiter oben zeigt eine Multirolle zum Angeln auf große Sportfische im Salz- und SĂŒĂŸwasser. Es ist ein Modell aus der mittleren Klasse und noch lange nicht die schwerste Variante die zum Angeln nach den Regeln der IGFA verfĂŒgbar ist, diese haben 130lbs. Die grĂ¶ĂŸten Multirollen zum Meeresangeln sind fĂŒr SchnurstĂ€rken von 180lbs. und mehr gebaut. Wir zeigen Euch hier die am meist benutzten Modelle von rund 30 bis 50lbs. SchnurstĂ€rke.

Unsere Beispiel Multirolle ist ein Modell mit der Kurbel an der rechten Seite. Auf Wunsch findet man auch Multirollen mit Kurbel an der linken Seite, sowie bei einer StationĂ€rrolle. Beinah 100% aller Hochseeangelboote weltweit bieten LeihausrĂŒstungen mit der Kurbel an der rechten Seite. Daher sollte man sich im Zweifel immer eher auf ein gewöhnliches Modell nach internationaler Norm einlassen.

Der Unterschied zu einer Baitcasting Multirolle ist unter anderen im Bremssystem und in der grundlegenden Konstruktion zu finden. Big Game Multirollen sind aus einem einzigen massiven und sehr hochwertigen Block Aluminium gefrÀsst. Alle Schrauben sind aus rostfreiem Stahl und die Kugellager doppelt versiegelt. Die Bremse muss unter UmstÀnde sehr lange Fluchten abfangen und wird dabei entsprechend warm. Wer einmal die Flucht von einem Marlin oder Thunfisch erlebt hat, der weiss wovon wir gerade sprechen.

Das Handteil der großen Multirollen ist immer groß und stabil. Nur so kann man auch die gesamte Kraft aus dem Arm auf die Kurbelbewegung ĂŒbertragen. Ob man nun zu einem runden oder lieber klassischen stabförmigen Griff tendiert, das bleibt der persönlichen Vorliebe ĂŒberlassen.

Je nach Angelart kann es vorteilig sein wenn die Multirolle kein SchnurfĂŒhrrungssystem hat. Beim Schleppangeln kommen die Anbisse so heftig, so dass dieses System an die Grenzen stĂ¶ĂŸt. Big Game Angler verteilen die Schnur auf der Multirolle von links nach rechts mit dem Daumen beim einholen.

Multirollen sind unter deutschen Angler vielleicht am meisten verbreitet, wenn man die Welsangler Fraktion mit Boot betrachtet. Hier zeigen sich die VorzĂŒge zu einer unstabilen StationĂ€rrolle sehr schnell. Die Baitcasting Angler holen allerdings auf, und sind mehr und mehr am Wasser zu sehen.



Baitcasterrolle und Multirolle richtig einstellen

Alle Multirollen haben eine oder auch mehrere Möglichkeiten zur Justierung der Freilaufbremse. Im inneren der Rollen regeln Magneten oder Schleifsysteme den Freilauf der Achse. Das heisst wie einfach und leicht sich die Achse der Multirolle dreht. WÀhrend dem Angeln sollte man mit der Freilaufjustierung arbeiten bis diese optimal eingestellt ist.

Beim Angeln mit Baitcasterrollen vorkommt die Freilaufbremse das sich die Achse beim auswerfen ĂŒberschlĂ€gt, und garantiert eine optimale Wurfentfernung. Bei den großen Hochseeangelmultirollen regelt man den Freilauf der Rolle zum Beispiel zum ablassen der Köder zu den Wracks und ensprechend der zu erwachtenden Anbisse / Fluchten.

Schau dir das praktische Video an und lerne direkt in der Praxis wie man eine Baitcasting Multirolle einstellen muss. SchnurperĂŒcken sind super frustrierend und haben schon so einige motivierte Spinnfischer aber auch Brandungsanglern den Tag versaut. Eine PerĂŒcke auf der kleinen Multirolle kann man vermeiden. Check unsere Angeltipps zum Angeln mit Multirollen. Jezt die Freilaufbremse (richtig) einstellen mit unseren 3. Möglichkeiten:

  1. Freilaufbremse so einstellen, so dass der Köder bis zum aufkommen auf dem Boden oder Wasser ablaufen kann und die beim aufkommen Rolle automatisch stoppt.
  2. Komplett aufgedrehte Freilaufbremse so weit zu drehen, bis die Schnurspule gerade eben fixiert ist. Dh. von 100% offen bis zum ersten Kontaktpunkt und Arretierung.
  3. Freilaufbremse bis zu dem Punkt öffnen, an dem das Gewicht des Köders die Achse beginnt zu drehen und Schnur langsam und sanft von der Rolle lÀuft.

Methode Nummer 1 ist relativ sicher und am Anfang immer einen Versuch wert. Die WĂŒrfe gehen nicht so weit raus wie bei der zweiten Methode, dafĂŒr ist die Chance auf PerĂŒcken aber auch etwas geringer. Wenn es dann noch nicht klappt, dann kann man komplett auf Sicherheit spielen und Methode Nummer 3 anwenden. PerĂŒcken sind so gut wie ausgeschlossen, sehr weiter WĂŒrfe leider auch. Mit der Zeit spielt sich das GefĂŒhl und die Erfahrung zum Einsatz der Freilaufbremse ein, und man benutzt nur noch Methode Nummer 2.

Beim Hochseeangeln, und da mit Sicherheit beim Schleppfischen ist die richtige Einstellung der Kampfbremse viel wichtiger wie die Freilaufeinstellung. Der Freilauf wird hierbei durch das komplette öffnen der Bremse aktiviert. Im Falle einer Schiebebremse wie abgebildet. Multirollen mit Sternenbremse haben zum Teil einen weiteren Schalter zum einschalten des Freilaufes.

Die richtige Einstellung der Bremskraft richtet sich nach der Angelmethode, dem Zielfisch und natĂŒrlich nach der SchnurstĂ€rke. Global kann man sagen das die Bremse bei rund 70% der Schnurtragkraft gesetzt wird. Erfahrene Big Game Angler arbeiten nur sehr wenig mit der Bremse der Rolle, die justierungen wĂ€hrend dem Drill sind minimal.


How-to Angelvideo Baitcasting Rolle einstellen | ©  Angeln Maximal


Wenn Du das praktische Video geshen, und unsere How-to Tipps gelesen hast; dann sollte die Einstellung der Multirollen Bremse und Freilaufbremse kein Problem darstellen. PerĂŒcken gehören der Vergangenheit an und werden dich nicht mehr frustrieren.

Baitcasting und Pistolengriffe

Vielleicht ist es Dir noch nie aufgefallen, aber es gibt ganz spezielle Angelruten fĂŒr die Baitcasting Multirollen. Diese Angelruten haben einen sogenannten Pistolengriff. NatĂŒrlich kommt der Trend aus den USA. Inzwischen finden sich allerdings weltweit viele Spezialisten die keine einzige Rute mehr ohne Pistolengriff besitzen. Was ist aber nun der Vorteil der besonderen Angelruten?

Bauformbedingt liegt eine Baitcasting Angelrolle in der Hand und man hat den Daumen auf der Schnurspule. Wenn der Rest der Hand nun eine ergonomische Faust bildet, dann legt sich ein Pistolengriff perfekt in die fĂŒhrende Wurfhand um die Angelrute. Man hat die maximale Kontrolle ĂŒber die Rute. Das Handgelenk und der Unterarm, die Schulter und selbst der Oberkörper beginnt mit der KöderfĂŒhrung in ungekannten Ausmass. Ohne Pistolengriff an der Rute spielt mindestens ein Finder der Hand in der Luft rum und man fĂŒhlt das irgendetwas fehlt.

Sehr stark fĂŒhlt man bei einem Unterhandwurf den Unterschied zu Angeln mit StationĂ€rrollen, noch stĂ€rker bei einem Drill und bei der KöderfĂŒhrung.

Angelruten fĂŒr Multirollen

Neben den Pistolengriffen gibt es eine weitere Besonderheit bei allen Angelruten speziell fĂŒr Multirollen. Da die Multi's nach oben weisen, mĂŒssen die Ringe an der Rute nĂ€her zusammen stehen. Wer eine gewöhnliche Angelrute mit einer Multirolle benutzt, der sieht bei einem schweren Drill wie sich die Schnur neben die Rute legt.

Nur mit genĂŒgend SchnurfĂŒhrungsringen auf der Rute wird die Schnur mit Multirollen gut verteilt. Sehr schwere Multirollen Angelruten zum Hochseeangeln haben den ersten und letzten Ring, manchmal auch alle Ringe; mit Röllchen ersetzt. Ein kugelgelagertes SchnurfĂŒhrungsröllchen bieten weniger ReibungsflĂ€che an die Angelschnur.


Sehr erfinderische Karpfenangler sahen wir schon mit Multirollen an den Karpfenruten, dann aber hĂ€ngen gefischt. So gab es keine Probleme mit den Ruten oder mit den Bissanzeigern auf dem Rod Pod. Der große Vorteil war der beinah doppelt so große Schnurvorrat auf den Spulen. Die Jungs konnten mit den Multi's sehr erfolgreich ein paar große Karpfen auf große Entfernungen fangen.




Kaufkriterien Multirollen

Grundlegend entscheidest Du Dich beim Kauf einer Multirolle ob die Kurbel an der linken oder rechten Seite sein muss. Dann ist die Schnurfassung und die Angelmethode die zweite große Frage. Die besten Multirollen der Welt kommen seit vielen Jahren aus Amerika von der Firma Penn. Die Multirollen von Penn sind die goldenen Klassiker in vielen verschiedenen GrĂ¶ĂŸen an Bord von vielen Charterbooten weltweit.



Penn Multirollen
PENN Angelrollen Angebote



Inzwischen gibt es goldene Modelle von weiteren Marken, und selbst Penn hat mit neuen moderenen Matt schwarzen Multirollen nachgelegt. Shimano baut ebenfalls seit Dekaden sehr gute Multirollen. Auf dem Baitcasting Markt gibt es Top Marken aus Amerika, aber auch aus Europa und selbst aus China und Japan.

Wir vom Angelurlaub Tipps Team empfehlen Euch die oben abgebildeten Multirollen vom deutschen GroßhĂ€ndler Paladin. Die QualitĂ€t ist oberste Liga und der Preis ein echtes Angebot. Hier gibt es mehr Informationen und geht es direkt zu unserem Multirollen Angebot.

Wenn Du auf der Suche nach einer speziellen Penn Multirolle bist, dann ist unser Partner Angelplatz.de die erste Adresse. Hier gibt es alle Penn Angelrollen mit Bestpreisgarantie. NatĂŒrlich auch die tollen goldenen Penn StationĂ€rrollen!






__________________________________________________
© Angelreise Blog 2020 | Marco Solar

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Strandschlafhaus

🏖️ FerienhĂ€user auf dem Strand Ein Strandschlafhaus ist ein Ferienhaus auf dem Strand. Es gibt viele FerienhĂ€user in StrandnĂ€he aber nur ganz wenige direkt auf dem Strand. Wir prĂ€sentieren Euch exklusiv die besten StrandschlafhĂ€user fĂŒr Angler, in Holland bei unserem Reisepartner Roompot Vakanties.

Wer trĂ€umt nicht davon morgens wach zu werden und aus dem Schlafzimmer direkt auf das Meer zu blicken. Wir garantieren Euch einen unvergesslichen Urlaub fĂŒr die ganze Familie. Das Angeln in Holland am Meer ist ohne Angelschein möglich. Ihr werdet schnell und einfach die ersten Fische fangen. Anbei findet Ihr unsere Tipps zu den besten StrandschlafhĂ€usern fĂŒr Angler. Am Ende von unserem Angelreise Blog Beitrag findet Ihr Links und Informationen zum Angeln in Holland.





Es stehen verschiedene FerienhĂ€user fĂŒr 4 - 6 Personen zu einem Angebotspreis zur Auswahl. Alle StrandschlafhĂ€user liegen in umittelbarer NĂ€he zum Meer und bieten eine grandiose Aussicht. Die Ferienparks zu denen die SchlafhĂ€u…

Angeln Zeeland

Angelurlaub Niederlande Zeeland - unbegrenzte Angelmöglichkeiten

600 km KĂŒste - Brandungsangeln fĂŒr AnfĂ€nger und Angelprofis Zeeland hat ungefĂ€hr 600 Kilometer KĂŒste (Quelle: Wikivoyage | Zeeland) - einen grossen Teil der KĂŒste in Zeeland kann man prima mit Brandungsruten befischen. Ob klassisch und einfach auf den StrĂ€nden, zum Beispiel bei Zoutelande und Domburg, oder lieber etwas wagemutiger mit grossen Ködern bei den Sturmflutwehren in Vrouwenpolder oder auf dem Brouwersdam und als Zielfisch kleinen Nordseehaie. Selbst das Brandungsangeln alleine ist schon so vielfĂ€ltig, dass fĂŒr jeden Geschmack etwas dabei ist.
AnfĂ€nger fangen schnell ihre ersten Fisch in den Sommermonaten auf dem Strand zwischen Domburg und Westkapelle. Hier kann man einfach und bequem mit seinem Auto bis auf den Deich fahren. Parken auf der Seite des Meeres vom Deich ist tagsĂŒber kostenlos. So muss man seine AngelausrĂŒstung nie weit bis ans Wasser schleppen. Bei Ebbe bzw. 2h vor Ebbe und danach, ist die beste …

How to - Angeln fĂŒr AnfĂ€nger

Angeltechniken Pose Der Angelreise Blog prĂ€sentiert eine Übersicht der wichtigsten Angeltechniken u.a. fĂŒr Angel AnfĂ€nger. Mit welcher Posenmontage angelt man auf welchen Zielfisch? Wie montiert man die fĂ€ngigsten Montagen. Ein Angeltechniken HOW-TO, wir geben Antwort auf Eure Angel Fragen.

Posenmontagen 



Die fĂ€ngigsten Posenmontagen fĂŒr alle Angler weltweit. Von A bis F wir erklĂ€ren Euch die Basis Posenmontagen und welche Zielfische man hiermit beangelt. Das Originalbild kommt aus Amerika, daher ist die klassische europĂ€ische Wagglerposenmontage nicht dargestellt. Diese Montage wird Euch allen sicher sehr bekannt vorkommen. Eine schlanke Pose mit Bleischroten, gleichmĂ€ssig ĂŒber das Vorfach und die Hauptschnur verteilt. Diese Posenmontage fĂ€llt in dem Schaubild genau zwischen B & C. Nachfolgend eine ErklĂ€rung der wichtigsten Posenmontagen.
A - Wasserkugel Viele Angel AnfĂ€nger fangen ihre ersten Fische mit einer einfachen Wasserkugel. Auf dem Bild seht ihr den Klassiker unter den …