Direkt zum Hauptbereich

Angelreise Deutschland

April 2021 / Lesezeit: 2min 56s, 806 Wörter, Thema: Angelreise Deutschland


Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nahe liegt? Natürlich gibt es auf der ganzen Welt schier unzählige tolle Angelspots - doch Deutschland muss sich davor auf keinen Fall verstecken. Schließlich erfreut sich Angeln als Hobby nicht umsonst einer immer größeren Beliebtheit.

Wer seinem Hobby in einem herrlichen Ambiente nachgehen möchte findet an und um den schönsten Seen in Deutschland zahlreiche Möglichkeiten dazu. Doch ist das Angeln dort überall erlaubt? Welche Regeln gilt es zu beachten? Und das Wichtigste: wo findet man in Deutschland besonders schöne Angelplätze?


Angelreise Deutschland

Photo by Brady Rogers on Unsplash



Welche Regeln muss man beim Angeln in Deutschland beachten?

Einfach die Ausrüstung einpacken und am nächstgelegenen Fluss oder See ganz unkompliziert die Angel ins Wasser werfen? Das ist in Deutschland anders als in vielen anderen Ländern auf der Welt nicht so ohne Weiteres möglich. Ohne Genehmigung in Form eines Angelscheins geht hier gar nichts. Doch wie genau kommt man an die Angelerlaubnis?

Zunächst einmal muss man nicht viele Voraussetzungen erfüllen, um in Deutschland eine Angelerlaubnis erlangen zu können. Das Mindestalter für die Prüfung beträgt 14 Jahre, so dass auch Jugendliche nach erfolgreich absolvierter Prüfung legal angeln können.
 

Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay


 

 

In drei Schritten zum Angelschein: so geht’s

  1. Zunächst nimmt man an einem Vorbereitungskurs teil (sowohl online als auch per Präsenzunterricht möglich)
  2. Dann geht es an die Fischereiprüfung. Diese besteht aus einem theoretischen Teil mit 60 Fragen zu 6 Themengebieten und einem praktischen Teil
  3. Anschließend kann man sich im Rathaus bzw bei der Verwaltung des Wohnortes unter Nachweis der erfolgreich absolvierten Fischereiprüfung den Angelschein ausstellen lassen

 

Die Fischereiprüfung und die Ausgabe des Angelscheins wird zwar auf Länderebene individuell geregelt, dennoch gilt eine in einem Bundesland erworbene Angellizenz auch in anderen Bundesländern.
 

 

Welche Strafen drohen beim “Schwarzangeln”?

Wer denkt, dass es sich beim Angelschein nur um unnötigen Papierkram handelt und einfach so zum Angeln loszieht, der kann mitunter sein blaues Wunder erleben. Denn Angeln ohne Erlaubnis wird keinesfalls als Kavaliersdelikt gesehen und kann empfindsame Strafen nach sich ziehen.

Neben einer Beschlagnahmung der Angelausrüstung und Geldstrafen, die je nach Bundesland im schlimmsten Fall im fünfstelligen Bereich liegen können, kann sogar der Freiheitsentzug drohen. Wer ohne Angelschein angelt und die gefangenen Fische später verkauft, muss im schlimmsten Fall mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren rechnen.

Unabhängig von diesen Strafen verliert man die Möglichkeit zur Zulassung zur Angelschein-Prüfung, wenn man beim Schwarzangeln erwischt wird. Deswegen sollte man das Angeln ohne Angelschein auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen - denn die zuständigen Behörden tun es auch nicht!

Ein Bußgeld droht übrigens auch, wenn ihr Fische innerhalb der Schonzeit oder unter dem vorgegebenen Mindestmaß an Land zieht - unabhängig davon, ob ihr eine gültige Angellizenz habt oder nicht. Beide Maßnahmen sind individuell auf Länderebene geregelt und sollen dabei helfen, den Fischbestand zu erhalten. Bei Zuwiderhandeln drohen Geldstrafen von bis zu 75.000 Euro.



Wo findet man die schönsten Angelplätze in Deutschland?

Hat man seinen Angelschein in der Tasche und sich um die nötige Grundausrüstung gekümmert, steht dem Angeln in Deutschland nichts mehr im Wege. Doch wo findet man geeignete Angelplätze? Die Auswahl fällt nicht immer leicht - denn an den schönsten Seen in Deutschland finden sich zahlreiche tolle Angel-Spots für jeden Geschmack.

Natürlich hat jeder seine eigenen Vorstellungen von einem schönen Angelplatz - und die wenigsten Angler würden ihren absoluten Geheimtipp einfach so mit anderen Anglern teilen. Trotzdem möchten wir euch 5 Angelplätze in Deutschland vorstellen, an denen man als Angelfreund schon einmal die Rute ausgeworfen haben sollte.


Angelplätze in Deutschland

Bild von pasja1000 auf Pixabay


 

 

Bodensee

Dass sich der Bodensee als größter See Deutschlands auf dieser Liste befindet, verwundert nicht weiter. Eingebettet in ein malerisches Alpenpanorama wird das Angeln hier zu einem echten Erlebnis. Tolle Ausgangspunkte für die Suche nach dem perfekten Angelspot am Bodensee findet man in Meersburg, Konstanz, Kreuzlingen oder Kressborn.
 

Mecklenburgische Seenplatte

Wo der Bodensee mit Größe punktet, besticht die Mecklenburgische Seenplatte mit Vielfalt. Hier finden sich mehr als 1.000 mehr oder weniger große, auf jeden Fall aber fischreiche Seen. Neben Karpfen, Hechten, Zandern, Barschen und vielen anderen Fischarten findet man hier auch zahlreiche Vogelgattungen.


Biggesee

Wer einmal von einem richtig großen Fang träumt, sollte einen Abstecher zum Biggesee im Landkreis Olpe in Nordrhein-Westfalen ins Auge fassen. Denn hier wurden bereits Hechte von über vierzig Pfund, Zander bis zu zwanzig Pfund oder Barsche von bis zu sechs Pfund aus dem Wasser gezogen - wir drücken euch auf jeden Fall die Daumen, dass euch ein ähnlich beeindruckender Fang gelingen mag.
 

Nord-Ostsee-Kanal


Beim Angeln entlang des rund 100 Kilometer langen Nord-Ostsee-Kanals sollte eure Aufmerksamkeit nicht nur den Fischen gelten. Denn, da der Kanal auch aktiv für die Schifffahrt genutzt wird, gibt es hier regelmäßig vorbeifahrende Ozeanriesen und Kreuzfahrtschiffe zu bestaunen.
 

Plöner Seenplatte

Der in Schleswig-Holstein gelegene Plöner See zählt zu den größten und schönsten Seen Deutschlands. Neben weit verbreiteten Fischarten wie Aalen, Barschen, Brassen oder Zandern findet man hier auch seltenere Fischarten wie Silber- und Edelmaränen.



Hier findest du noch mehr Deutschland Angelreise Blogbeiträge, und hier geht es zurück zur Startseite.

_______________

© Angelreise Blog Gastbeitrag April 2020

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

How to - Angeln für Anfänger

Angeltechniken Pose Der Angelreise Blog präsentiert eine Übersicht der wichtigsten Angeltechniken u.a. für Angel Anfänger. Mit welcher Posenmontage angelt man auf welchen Zielfisch? Wie montiert man die fängigsten Montagen. Ein praxisorientiertes Angeltechniken HOW-TO , wir geben Antwort auf alle Eure Angel Fragen. Hier gibt es noch mehr Angelberichte für Anfänger . Posenmontagen  Die fängigsten Posenmontagen für alle Angler weltweit. Von A bis F wir erklären Euch die Basis Posenmontagen und welche Zielfische man hiermit beangelt. Das Originalbild kommt aus Amerika, daher ist die klassische europäische Wagglerposenmontage nicht dargestellt. Diese Montage wird Euch allen sicher sehr bekannt vorkommen. Eine schlanke Pose mit Bleischroten, gleichmässig über das Vorfach und die Hauptschnur verteilt. Diese Posenmontage fällt in dem Schaubild genau zwischen B & C. Nachfolgend eine Erklärung der wichtigsten Posenmontagen. A - Wasserkugel Viele Angel Anfänger fangen ihre

Strandschlafhaus

🏖️ Ferienhäuser auf dem Strand Ein Strandschlafhaus ist ein Ferienhaus auf dem Strand. Es gibt viele Ferienhäuser in Strandnähe aber nur ganz wenige direkt auf dem Strand. Wir präsentieren Euch exklusiv die besten Strandschlafhäuser für Angler, in Holland bei unserem Reisepartner Roompot Vakanties. Wer träumt nicht davon morgens wach zu werden und aus dem Schlafzimmer direkt auf das Meer zu blicken. Wir garantieren Euch einen unvergesslichen Urlaub für die ganze Familie. Das Angeln in Holland am Meer ist ohne Angelschein möglich. Ihr werdet schnell und einfach die ersten Fische fangen. Anbei findet Ihr unsere Tipps zu den besten Strandschlafhäusern für Angler. Am Ende von unserem Angelreise Blog Beitrag findet Ihr Links und Informationen zum Angeln in Holland. Strandschlafhäuser Holland Es stehen verschiedene Ferienhäuser für 4 - 6 Personen zu einem Angebotspreis zur Auswahl. Alle Strandschlafhäuser liegen in umittelbarer Nähe zum Meer und bieten eine grandiose Auss

Angeln Zeeland

Angelurlaub Niederlande Zeeland - unbegrenzte Angelmöglichkeiten Angelurlaub Zeeland 600 km Küste - Brandungsangeln für Anfänger und Angelprofis Zeeland hat ungefähr 600 Kilometer Küste (Quelle: Wikivoyage | Zeeland ) - einen grossen Teil der Küste in Zeeland kann man prima mit Brandungsruten befischen. Ob klassisch und einfach auf den Stränden, zum Beispiel bei Zoutelande und Domburg, oder lieber etwas wagemutiger mit grossen Ködern bei den Sturmflutwehren in Vrouwenpolder oder auf dem Brouwersdam und als Zielfisch kleinen Nordseehaie. Selbst das Brandungsangeln alleine ist schon so vielfältig, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Anfänger fangen schnell ihre ersten Fisch in den Sommermonaten auf dem Strand zwischen Domburg und Westkapelle. Hier kann man einfach und bequem mit seinem Auto bis auf den Deich fahren. Parken auf der Seite des Meeres vom Deich ist tagsüber kostenlos. So muss man seine Angelausrüstung nie weit bis ans Wasser schleppen. Bei Ebbe bzw